In der Schweiz EMS trainieren:

emsstudios.ch >


Ernährung und EMS Training - gesund und richtig essen
... jetzt EMS hier trainieren !

Ernährung und EMS Training - gesund und richtig essen

Für ein fittes Immunsystem sind folgende Sachen wichtig: genügend Vitamine, Spurenelemente, Ballaststoffe und Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate und vor allem Bewegung! Wer oft an seine Grenzen stößt und sich müde und schlaff fühlt, sollte einmal seine Essgewohnheiten überprüfen. Meist ernährt man sich falsch und bewegt sich einfach zu wenig - sei es auf der Arbeit oder im alltäglichen Leben. Dabei ist es gar nicht so schwer, den eigenen Körper mit den Sachen zu versorgen, nach denen er verlangt: Kontrolle und etwas Disziplin. -> Wir brauchen einen ausgewogenen Ernährungsplan und etwas EMS :)

Ernährungstipp 1: Alles beginnt mit dem gesunden Frühstück

Wir stehen morgens auf und starten meist mit einem Kaffee und / oder nichts im Magen in den Tag. Das ist falsch! Der Tag sollte schon mit einem gesunden Frühstück starten: ausgewogen und nahrhaft. Wie wäre es mal mit Tee statt Kaffee? Und am besten greifen wir dann zu Ingwer oder gern auch zu „Grünem Tee“. Ein Garant für die nötige Power zum Start ist etwas Obst, wie z.B. ein Apfel und passend dazu etwas Haferflockenbrei. Gern ein Omelett oder ein schönes gekochtes Ei dazu. Wer mag, lässt den Jogurt weg und steigt mit einem leckeren Magerquark ein - hierzu eine Empfehlung: 150 bis 200g Magerquark mit etwas Wasser in einen Becher oder Schälchen füllen und verrühren bis eine Konsistenz ähnlich dem Jogurt entsteht; dazu gern ein wenig geschnittenes Obst oder etwas Flavour für den Geschmack. Das gibt Energie und bedeutet einen guten Start in den Tag.

Ernährungstipp 2: Den Hunger zwischendurch mit Obst, Gemüse oder Nüssen bekämpfen

Wer einen kleinen Appetit zwischen den Mahlzeiten verspürt, sollte statt zu Süßem zu etwas Gesundem greifen: Obst, wie eine Bananen oder einen Apfel wirken wahre Wunder. Eine Banane bedeutet zwar auch Kohlenhydrate, aber auch Energie für die Pause zwischen den Mahlzeiten! Nüsse oder etwas Gemüse, wie eine kleine Gurke oder Karotte bieten sich zum Knabbern an und geben dem Körper etwas zum Arbeiten und Kraft tanken! Aber bitte alles in Maßen, denn: es GIBT GLEICH MITTAGESSEN :)

Ernährungstipp 3: Lecker Mittag!

Die Hälfte des Tages ist geschafft und wir kommen gerade bei der zweitwichtigsten Mahlzeit des Tages an, dem Mittagessen! Geschafft, nun heißt es ausgewogen und Abwechslung her! In dieser Mahlzeit schauen wir, dass wir an hochwertige Eiweiße herankommen - diese sind unter anderem in Fisch, Fleisch und Milchprodukten enthalten. Neben Eiweißlieferanten schauen wir auch nach Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, die sich vor allem in Fisch und Ölen wiederfinden. Von daher haben wir mit den obigen Hauptakteuren eine tolle Basis für ein zauberhaftes Mittagsmenü oder nicht? Passt! … Dazu gesellen sich auf unserem Teller Tomaten, Paprika, Gurke, Zucchini, Brokkoli, Blumenkohl und lassen eine bunte Mischung an Vitaminen, Eiweißen und Ballaststoffen zu. Gesund leben heißt auch, dass man sich mal eine Gemüsepfanne zubereitet und sein Essen kennenlernt: selbst kochen! Wir wissen, nicht jeder hat immer die Zeit dazu, aber vielleicht lässt sich einen Abend davor schon etwas vorbereiten!

Ernährungstipp 4: Fast alles, nur keine Kohlenhydrate!?

Ja, etwas übertrieben haben wir ja, denn wir reden hier von „schlechten“ Kohlenhydraten, die wir z.B. in Brot, Nudeln oder Reis finden. Diese sollten am Abend in zu großen Mengen eher gemieden werden, da sie über Nacht hinweg den Abbau von Fett verhindern und den Blutzuckerspiegel etwas nach oben treiben. :( Am besten ist eine Mischung aus wenig Kohlenhydraten und vielen Vitaminen sowie Proteinen – aber nur wenig Fett und auf Süßkram sollte man lieber verzichten. In den Abendstunden kann man also z.B. zu gedünstetem Gemüse mit wenig Fleisch oder Fisch und ein etwa Reis, Kartoffeln oder Nudeln greifen. Auch Vollkornbrot mit Wurst oder Käse ist möglich – etwas frisches Gemüse oder Obst dazu und der Abendsnack ist perfekt. Und noch ein wichtiger Tipp zum Schluss: nicht zu spät essen! Ungefähr zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr ist die beste Zeit fürs Abendessen.

Der allgemeine Tipp: Wasser, Wasser & nochmals Wasser

Der Tipp ist nicht sonderlich neu, aber schon mal bemerkt, dass du dich fitter fühlst, wenn du genug Wasser zu dir nimmst? Als allgemeiner Richtwert gilt es mindestens 2 Liter Wasser am Tag zu trinken, um ausreichend versorgt zu sein. Natürlich hängt die benötigte Menge auch von verschiedenen Faktoren, wie Körpergewicht, Außentemperatur oder sportliche Aktivität ab. Während wir im Sommer meist automatisch mehr trinken, wird das Trinken im Herbst und Winter oftmals gern vergessen. Dabei ist eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit sehr wichtig, damit alle Körperprozesse, wie Stoffwechsel, Blutkreislauf, Nährstofftransport etc. stattfinden können. Vor allem Sportler profitieren von genügend Wasser, denn Wassermangel bedeutet Leistungsabfall beim Workout! Und noch etwas: wenn du etwas trinkst, steige von Limo und Säften lieber auf Tee und Wasser um, denn Limonaden und Co. enthalten einfach zu viel Zucker.

Meistgelesene EMS Artikel


News frisch geblogt

Aktuell haben wir Nachrichten zum Thema EMS Training in unserem Magazin! Wir sind immer auf der Suche nach den aktuellsten Hintergründen zum Thema EMS und EMS.

    EMS Schlagwörter





    Was das EMS Training alles kann?


    25 Minuten EMS ersetzen dein 2h Workout
    1.25 Minuten EMS ersetzen dein 2h Workout



    Muskeln ohne schwere Geräte trainieren
    2.Muskeln ohne schwere Geräte trainieren


    EMS mit deinem Trainer absolvieren
    3.EMS mit deinem Trainer absolvieren

    Training ohne Überbelastung der Gelenke
    4.Training ohne Überbelastung der Gelenke
    Schnelle Erfolge schon nach kurzer Zeit
    5.Schnelle Erfolge schon nach kurzer Zeit

    Körpergefühl und Kraft durch EMS Training
    6.Körpergefühl und Kraft durch EMS Training


    emsstudios.ch: Jetzt entspannt EMS trainieren!


    emsstudios.ch

    EMS trainieren und sich informieren

    Unser Datenbank wächst! Und das tagtäglich! Wir versuchen so gut es geht Transparenz aufzubauen und das Thema EMS für Sie erreichbar zu machen. Sie können sich zum Thema informieren und sich auch auf die Studiosuche begeben. Sie wissen nicht wo ein Studio in Ihrer Nähe ist? Da können wir helfen und sogar Probetrainings vermitteln. Wir informieren über das EMS Training, die Technik und bereiten Sie ideal vor Ihren ersten Studiogang vor.


    bionic fitbox
    Impressum & Datenschutzbestimmungen // copyright 2011 - 2018 - emsstudios.ch